WOHNHAUSANLAGE HEILIGENEICH

92 Wohnungen, 23 Reihenhäuser

Fertigstellung BA1 voraussichtlich 2019

Wettbewerb - 1. Platz I Planung

Die Baufelder werden klar durch die Trennung und Typologie der Reihenhäuser und der Wohnbauten geprägt die einen fließenden Übergang der Baumassen vom Norden her ermöglichen. In Richtung des abfallenden Geländes wird die Höhe und das Volumen der Baukörper erhöht und dadurch eine gleichmäßige Höhenentwicklung innerhalb des Quartiers gewährleistet.

Die Durchlässigkeit der Siedlungsstruktur ist das primäre Anliegen um eine qualitative Einbindung in die Region zu ermöglichen und die unmittelbare Umgebung zu aktivieren. Die Baukörper sind klar als Punkte und Zeilen strukturiert und ermöglichen durch deren Anordnung die Schaffung von differenzierten Frei- und Rückzugsbereichen. Durch die bauliche Struktur und die bewusste Beschränkung auf drei oberirdische Geschosse wird das Quartier natürlich gegliedert und zugleich strukturell an den Maßstab der Umgebung angeglichen.

Die Bauvolumen sind grundlegend kubisch konzipiert um eine ökonomische Bauweise zu gewährleisten. Als wesentliches Gestaltungsmerkmal werden die Dächer in einer zeitgemäßen Formensprache ausgebildet die an klassische Dachformen aus der Umgebung angelehnt ist. Die dadurch entstehenden flachen Giebelfronten an manchen Fassaden gliedern die Baukörper je nach Blickrichtung und Orientierung und führen zu einer natürlichen Differenzierung.

Die ökonomische Struktur der Baukörper wird gestalterisch aufgelockert durch die bewusste Variation in den Fassaden. Als wesentliches Gestaltungsmittel werden die Loggien und Verglasungen verschieden interpretiert und kombiniert. Die teilweise Öffnung der Eckbereiche oder die Kombination mit Eckverglasungen zu den angrenzenden Zimmern ermöglicht eine differenzierte Gestaltung und führt in Verbindung mit unterschiedlichen Fensteröffnungen zu einer zeitgemäßen Wahrnehmung. Unterschiedlich geriebene Fassadenbereiche unterstützen die Strukturierung und verstärken die Wahrnehmung von Zugangs- oder allgemein zugänglichen Bereichen.