Kindergarten Felixdorf

Planung, Ausschreibung, ÖBA

Durch die Gliederung in einzelne Baukörper, die unterschiedlichen Gebäudehöhen und die Vordächer erscheint der Bau harmonisch und kompakt. Die großzügigen Vordächer schirmen die beiden Gruppenräume und den Bewegungsraum vor direktem Sonnenlicht ab, und schützen die Kinder beim Spielen im Freien vor der Sonne. Durch ein großes Glasportal an der Nordseite gelangt man in die Licht durchflutete zentrale Halle. Hier essen die Kinder und haben Platz für Gruppenarbeiten und Kinderfeste.

Von der Halle aus gelangt man in die weiteren Räume und in den Garten. In den vielfältig nutzbaren Gruppenräumen können die Kinder ihrer Energie und Kreativität freien Lauf lassen, gleichzeitig wurde Wert auf die Schaffung von Rückzugsorten und Ruhezonen gelegt. Die Gruppenräume laden zum Spielen auf mehreren Ebenen ein: Eine kleine Galerie wird zum „Baumhaus“, der Raum darunter verwandelt sich in eine „Märchenhöhle“.